Programm

Facebook  YouTube  Flickr

Veronica Fusaro & Band

Veronica Fusaro rockte das Cholererock Openair 2016

Die 18-jährige Veronica Fusaro schreibt und produziert alle ihre Songs selbst. Und das schon so gekonnt, dass sie vor kurzem den Preis «Demo of the Year» am m4music-Festival in Zürich gewann.

--> weitere Informationen


 

Even you

Even You rockten das Cholererock Openair 2016

EVEN YOU ist eine junge sechsköpfige Rock-Band aus Thun. Die Vielfalt an Instrumenten erschafft einen abwechslungsreichen Sound mit viel Energie, der sich bei einem bunt gemischten Publikum durchsetzt.

Die Band wurde im Februar 2013 von Estelle und Noel Schmidlin, Adrian und Michael Staedeli, Fabian Streit und Dominic Gerber gegründet.

Nach ihrem ersten Auftritt im November 2013 folgten viele weitere Konzerte – u.a. im Mundwerk (Thun), im Mokka (Thun) und im Bierhübeli (Bern).

Im Sommer 2015 nahmen EVEN YOU mit Produzent Marco Jencarelli (Philipp Fankhauser Band) in der „Soundfarm“ in Luzern ihre erste EP „TOLD BY AN IDIOT“ auf. Am 3. März 2016 wurde die EP im Mokka in Thun getauft.

--> weitere Informationen


 

Halunke

Halunke rockten das Cholererock Openair 2016

Nach einer kurzen Auszeit ist die Berner Band HALUNKE voller Spielfreude zurück auf den Konzertbühnen. Die neue EP «Easy» (VÖ 15.01.2016) wurde zum Teil auf 2970 Meter ü.M. auf dem Schilthorn aufgenommen. Durch die Höhenluft und das grossartige Panorama entstand ein neuer, frischer Sound, welcher bei der ersten Single «Schiffbruch» mit Büne Huber und seinem Nachfolger «Easy» zu hören ist. Mit viel Energie und Spielfreude geht es Live zur Sache. Das Höhentraining hat klare Spuren hinterlassen. Auf die Ohren gibt es die Radiohits «Me Meer», «Nidohnidi», «Vor Hand ids Muul», «Houston we are ok», «Gar ke Zyt» und nun auch die neuen Songs. Wenn die fünf Berner loslegen, bleibt kein Bein still und keine Stimmbänder ungebraucht. Nicht selten enden HALUNKE Konzerte in einer ausgelassenen Stimmung mit einer schweissgebadeten Band und einem begeisterten und glücklichen Publikum.

Der Berner Singer/Songwriter/Gitarrist Christian Häni war Sänger bei Scream. 2010 veröffentlichte er mit seiner Band HALUNKE das erste Album «Souerei». 2012 folgte mit «Houston we are ok» die zweite CD. Im Sommer 2014 erschien mit «Grammophon» das dritte HALUNKE-Album und im Januar 2016 die EP «Easy».

--> weitere Informationen


 

Friskit

Friskit rockten das Cholererock Openair 2016

Alles begann, als drei Thuner Jungs im Jahr 2011 das heutige Sextet FRISKIT gründeten.

Man mische den traditionellen Roots-Sound der Wailers, den modernen Reggae Dub Incorporation’s, die souligen Klänge von Fat Freddy’s Drop und den Off-Beat der Skatalites zusammen. Was dabei herauskommt ist die einzigartige, erfrischende und zum Tanzen animierende Musik FRISKITs.

Bis heute durften FRISKIT viele erfahrungsreiche Konzerte geben. So spielten sie unter anderem auf der Bühne des Festi'Cheyres Festivals FR oder im Dachstock Bern. Eines der grössten Ziele der 6 Musiker ist, ihre Songs auf nationaler sowie internationaler Ebene bekannt zu machen. Mit ihrer Musik wollen sie den Menschen etwas zum Geniessen geben und gute Momente mit ihnen teilen.

FRISKIT – Ein Sixpack zum geniessen!

--> weitere Informationen


 

Open Season

Open Season rockten das Cholererock Openair 2016

Open Season ist das Gegenteil einer Castingshow. Sie sind unterwegs, um die Häuser zum Brennen zu bringen, sie sind ihre eigenen Roadies, sind unabhängig geblieben und lieben, was sie tun. In 14 Jahren Bandgeschichte hat sich ihre Musik weiterentwickelt, ist elektronischer und tanzbarer geworden. Stand die Band in den Anfangsjahren für Ska und Rocksteady, zeichnete sich schon mit “Here We Go” (2008) eine Profilierung ab, die mit dem letzten Studioalb um “Louder” (2010) ihre Fortsetzung fand. Mit dem aktuellen Album “Boombay” (2014) lanciert Open Season nun definitiv eine neue Ära. Der Mittzwanziger Arschtritt Lindgren, Produzent des aktuellen Albums, hat dafür gesorgt, dass Open Season so klingt, wie es die Band heute geil findet. Ska ist und bleibt die erste Liebe der Band, aber nicht die einzige. Was bleibt, sind die kompromisslosen, euphorischen Konzerte mit der vollen achtköpfigen Live - Band.

--> weitere Informationen