History

Facebook  YouTube  Flickr

History

Bereits in den Jahren 1992 bis 1999 ertönten am Eingang zur wunderschönen und mystischen Kohlerenschlucht in Hünibach rockige Töne. Das Openair „Cholererock“ galt damals als Dorfanlass, an welchem sich Gross und Klein trafen und Schülerbands, sowie lokale Musiker ihr Können präsentierten.

 

Nach 11 Jahren ohne Cholererock, hat ein komplett neues Team im 2010 das Openair aus dem Tiefschlaf geweckt. Sechs junge, motivierte Leute aus der Region Hünibach gründeten im Februar 2010 den Verein Kohlerenrock. Welcher fortan den Zweck der Organisation eines kleinen aber feinen Openairs erfüllen sollte. Seither haben zahlreiche Bands das cholererock Openair gerockt, mehr dazu in unserem Line-Up Archiv.

 

Revival am 07. August 2010


Das erste Openair im 2010 war bereits ein riesen Erfolg. Das OK wurde sogar in einer offiziellen Gemeindeinformation vom damaligen Gemeindepräsidenten Ueli Egger gelobt, „So liess eine Gruppe von engagierten jungen Leuten den "Cholererock" neu aufleben. Der Anlass war von A bis Z vorbildlich organisiert und beanspruchte nicht einmal die Defizitgarantie der Gemeinde. […] Den Organisatorinnen und Organisatoren möchte ich an dieser Stelle nochmals herzlich zu ihrer Leistung gratulieren und für ihr Engagement danken.

 

Die Bestätigung am 09. Juli 2011


Nach dem Revival im 2010 gelang uns im Juli 2011 die Bestätigung der Wiedergeburt des Cholererock Openairs. Wie bereits im 2010 verwandelte sich das Cholere Quartier in ein einzigartiges Festival Gelände.

 

Cholererock zum Dritten am 07. Juli 2012


Nach dem die Aufbauarbeiten zum dritten Cholererock Openair noch im Regen von statten gingen, zeigte sich das Wetter am Openair von seiner besten Seite. So genossen die Besucher aus drei Generationen die wunderbare Stimmung am cholererock.