Hall of fame

Facebook  YouTube  Flickr

Stranded Heroes

Stranded Heroes rockten das cholererock Openair 2012

 

Beschreibung

Unter vollen Segeln sind die Stranded Heroes in die wilden Gewässer des alternativen Rock’n’Roll ausgelaufen. Auf ihrer Jungfernfahrt schrubbten die Helden die Bühnenplanken für „Night by Night“ von Ben Cristo („Sisters of Mercy“) und „Favez“ und beschallten bereits mehrmals das KiFF in Aarau und die Bühne des Heitere Openairs 2011 in Zofingen.
 
Es begann 2008 an den ruhigen Gewässern des Hallwiler Sees. Dort trafen sich vier schiffbrüchige Helden, abgewrackt und ernüchtert von zu vielen durchzechten Nächten. Sie wollten sich fortan zusammentun, um wieder die wilden Gewässer zu befahren und Rockgeschichte zu schreiben.
 
Auf ihrer Reise über den Rock-Ozean verlassen sich die Stranded Heroes nicht auf zufällig daher wehende Winde; für den nötigen Schub sorgt das Debut-Album „Metamorphin“ welches sich seinen Weg durch das Studio von Roger Vivian gebahnt hat und in den USA gemastert wurde. Phonag und Leech Records sorgen für saubere Anlaufstellen und den Vertrieb von „Metamorphin“. Wer mitfährt sollte sich besser warm anziehen und den Flachmann bereithalten, denn die Crew verspricht einen Ritt auf hohem musikalischem Niveau und einer Rohheit, die man dieser Tage selten sieht in den seichten Gewässern des Pop. Nicht zuletzt werden die Stranded Heroes mit Grössen wie Skunk Anansie oder Muse verglichen und es darf erwähnt werden, dass die Helden noch so einige grosse Häfen im Auge haben, welche sie anlaufen und entern wollen.

--> weitere Informationen